Die „Madonna-Festspiele“ von Venedig: „W.E.“-Premiere

Madonna bei der Pressekonferenz zu "W.E."

Der 1. September 2011 wurde zu einem sehr bedeutenden Tag in Madonnas beispielloser Karriere: Sie stellte „W.E.“, ihre neue zweite Regiearbeit im Rahmen der 68. Filmfestspiele von Venedig vor und zugleich berichteten die internationalen Medien von den „Madonna-Festspielen“. Das Historiendrama um König Edward VIII, der einst den Thron für seine große Liebe Wallis Simpson aufgab, lief außerhalb des offiziellen Wettbewerbes. Madonna kam, umringt von zahllosen neugierigen Fotografen und Journalisten, in einem Boot zum Festspielort und gab mit dem „W.E.“-Cast eine halbstündige Pressekonferenz. Die Frage, ob sie selbst für „einen Mann oder eine Frau“ auf ihren Thron als Popkönigin verzichten würde, beantwortete Madonna selbstbewusst: Sie glaube, sie selbst könne alles haben – Thron, Mann und Frau. Zugleich erzählte Madonna, dass es sie schon immer interessiert habe, weshalb der König den Thron für Wallis Simpson aufgab und was vor allem so Besonderes an ihr gewesen sein muss.

Das anspruchsvolle Werk erhielt ein durchaus positives Echo. Zahlreiche Kritiken lobten Madonnas Regie, die Bildpräsenz und die Ausstattung des Films. Andere Kritiker waren besonders von der musikalischen Untermalung und den verwendeten filmischen Stilmitteln beeindruckt. Natürlich gab es – wie soll es bei einem neuen Madonna Release auch anders sein – auch sehr kritische Stimmen, die den Film mit einer Art Parfümwerbung verglichen und Madonna wenig Geschick für die Regie- und Drehbucharbeit attestierten. Doch das dürfte Madonna nicht sonderlich beeindruckt haben, waren die Madonna-Festspiele in Venedig für sie doch äußerst erfolgreich. Von der internationalen Presse wurde Madonnas glamouröser Auftritt gefeiert.

Zur öffentlichen Aufführung am Abend erschien Madonna noch einmal auf dem roten Teppich und wurde von tausenden Fans frenetisch gefeiert. Im Dezember wird „W.E.“ in den USA anlaufen. Wir wünschen Madonna viel Glück für einen erfolgreichen Kinostart. Die Mission Venedig ist ihr jedenfalls schon einmal geglückt!

Ingo

Fanclub-Leiter, Madboard-Admin, News-Autor (Profil)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.