Kollaboration und Videodreh zu „Give Me All Your Love“

Die Zusammenarbeit mit M.I.A. und Nicki Minaj wurde am Sonntagabend von Madonna persönlich bestätigt und zwar in einem Interview am Rande der Präsentation von W.E. in New York. Beide Sängerinnen werden demnach auf Madonnas Album zu hören sein. Vor kurzem hatte M.I.A. auf Twitter bereits ein gemeinsames Treffen in New York mit Madonna und Nicki erwähnt. Dass Madonna den Anfang November geleakten Track „Give Me All Your Love“ beim Super Bowl mit dieser weiblichen Verstärkung performen wird, gilt damit nun als so gut wie sicher.

Auch der Co-Produzent des Tracks Martin Solveig reagierte mittlerweile auf den unfreiwilligen Leak und sprach mit dem Boston Herald über die Arbeit mit Madonna. Ihren Anruf hielt er demzufolge zunächst für einen Scherz. Als er realisierte, dass dem nicht so ist, war er überwältigt eine solche Gelegenheit zu erhalten. An die Zusammenarbeit erinnert er sich gerne zurück: „The collaboration has been an enormous joy and an enormous surprise.“ 

Gerüchte zum Video – jetzt durch madonna.com bestätigt!

MegaforceAuch erste Gerüchte zum Video zu „Give Me All Your Love“ sind aufgetaucht. Demnach soll die Regie bei dem Clip von Megaforce übernommen werden. Deren Markenzeichen sind zum einen grafische Effekte und Tricktechnik und zum anderen der Einsatz von Handkameras. Ebenso wie Jonas & François, die Macher des Videos zu „4 Minutes“, wird das Team von Megaforce in der USA durch die Produktionsfirma The Director’s Bureau vertreten.

In den vergangenen Tagen soll diese bereits Castings für das Video durchgeführt haben. Gesucht worden seien dabei vor allem Tänzer und Statisten, die Football-Spieler und Cheerleader authentisch darstellen können. Aber auch Stuntleute sowie ein Body Double, dessen optische Beschreibung auf Madonna passen würde, sollen angefragt worden sein. Während die Proben der Tänzer bereits in vollem Gang sein sollen, sei der Videodreh für den 7. und 8. Dezember in New York angesetzt.

Ingo

Fanclub-Leiter, Madboard-Admin, News-Autor (Profil)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.