‘Strike A Pose’ in Hamburg

Im Rahmen der 27. Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg wird am Mittwoch, 19. Oktober um  22:30 Uhr im Passage Kino der hochgelobte Dokumentarfilm “Strike A Pose” gezeigt.

Madonna hat ihr Leben geprägt. Nein, nicht einfach nur Madonnas Musik: Madonna höchstpersönlich hat ihr Leben verändert. Denn sie – Kevin, Carlton, Luis, Jose, Salim, Oliver and Gabriel – waren mit Madonna 1990 auf der Blond Ambition World Tour. Sie waren ihre Tänzer – DIE Tänzer. Sie waren die Nebendarsteller in der während der Tour gedrehten Dokumentation „Truth Or Dare“ (In Bed With Madonna). Und sie waren, wenn auch nur auf Zeit, vor allem Familie. Einige dieser attraktiven und talentierten jungen Männer sind danach den Weg nach oben weiter gegangen. Andere haben tiefste Abstürze wie Drogensucht und Obdachlosigkeit hinter sich und brauchten länger, sich wieder in der Realität zurechtzufinden. Ein paar haben sich mit HIV infiziert und kämpfen immer noch mit Scham und Schuld; den schönen Gabriel hat AIDS in den 90ern umgebracht. Nun, nach über 25 Jahren, nehmen uns Ester Gould und Reijer Zwaan in ihrem kurzweiligen Dokumentarfilm – und Publikumsliebling bei der Berlinale – mit in die Vergangenheit. Aber, was immer auch passiert sein mag: Alle reden warm voneinander und schwärmen von der Zeit, die sie miteinander hatten. Und – alle sind sich einig: Ohne Madonna wäre alles anders gelaufen.

, , , ,

  1. #1 von Savoy Filmtheater - 5. Oktober 2016 zu 11:40

    Wer es am Mittwoch nicht ins Passage Kino schafft, kann auch einfach am Monatg, den 24.10 um 20.30, ins Savoy Filmtheater kommen.
    Im Rahmen der “Savoy Queer Movies” zeigen wir “Strike a Pose” in Originalvertonung!

(wird nicht veröffentlicht)