Madonna & der ESC

Auch wenn sich die Gerüchte verdichten, dass Madonna beim Finale des ESC in Tel Aviv am 18. Mai als so genannter Interval-Act auftreten wird, ist dieses bisher nicht garantiert offiziell bestätigt. Selbst die Meldungen auf offiziellen Seiten wie z.B. www.eurovision.de klingen nur nach „eventuell“ und „vielleicht“.

Was geben aber die sich verdichtenden Gerüchte zum derzeitigen Zeitpunkt so her? Bekannt ist, dass der israelisch-kanadische Milliadär Sylvan Adams die Kosten für den Auftritt Madonna übernehmen wird. Diese sollen sich auf immerhin über eine Million Dollar belaufen. Die Tageszeitung Jerusalem Post berichtete nun, dass Madonna scheinbar den Song Future performen will. Dieses ist ein weiterer Featuring-Track vom kommenden Album MADAME X, dieses mal gemeinsam mit Rapper Quavo. Dazu passt, dass Live Nation für den 16. Mai ein Konzert des Rappers Quavo in Tel Aviv angekündigt hat.

Allerdings ist gleichzeitig aber auch von Dark Ballet die Rede. Eine endgültige Endscheidung scheint also noch nicht gefallen zu sein. Zudem soll es einen Madonna-Klassiker zu hören geben, welcher offenbar Like A Prayer sein soll. Es bleibt hier also ebenfalls spannend.

Ingo

Fanclub-Leiter, Madboard-Admin, News-Autor (Profil)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.