Fanclub

SPOTLIGHT – der offizielle deutsche Madonna-Fanclub 

Wer sind wir eigentlich und was machen wir heute?

Dieser Fanclub wurde offiziell am 01. Oktober 1987 gegründet und wurde fast durchgehend durch den Fanclubleiter Ingo Drzewiecki geführt. Madonna-Fanclub SPOTLIGHT – eine Leidenschaft, die seit mehr als 30 Jahren besteht, seit den 80ern Madonnas Karriere begleitet und ihre Fans mit den wichtigen Informationen versorgt. Von damaligen Clubzeitschriften hin zu Onlineportalen haben wir alles mitgemacht.

Das Team vom Madonna-Fanclub SPOTLIGHT beantwortet deine Fragen, informiert dich mit den aktuellen wichtigen News, bietet dir attraktive Gewinnspiele und ist dein Ansprechpartner für die aktuelle Autogrammkarte.

So ist der Fanclub entstanden

Die Gründung des Madonna-Fanclub SPOTLIGHT hat offiziell am 01. Oktober 1987 stattgefunden. Nach dem ersten Konzert von Madonna in Deutschland im Rahmen der “Who’s That Girl”-Tour haben sich vier verrückte Madonna-Fans zusammengetan und den Fanclub gegründet. Damals wurde Unmengen von Skandalgeschichten und Gerüchte über Madonna durch die Presse in die Welt gesetzt, so dass wir es als unsere Aufgaben sahen, die Madonna Fans korrekt zu informieren und von den Gerüchten Abstand zu nehmen. Damals waren wir der erste deutsche Fanclub, der sich rund um mit Madonna beschäftigte – und es noch bis heute tut.

Warum eigentlich SPOTLIGHT? – Damals haben wir nach einem passenden Namen für den Fanclub gesucht, der in Verbindung mit Madonna steht. Aus diesem Grund haben wir die Mitglieder abstimmen lassen und so ist es dann zu diesem Namen gekommen. Sie haben sich sicher auch von dem damals aktuellen Album “You Can Dance” beeinflussen lassen. Übrigens, kleiner Fun-Fact am Rande: Es gibt auch ein französisches Madonna-Fanzine gleichen Namens!

Es gab auch Fanclub-Partys

Seit 2001 veranstaltete der Madonna-Fanclub SPOTLIGHT seine eigenen Madonna Partys, zu der Fans deutschlandweit anreisten. Bei einem reinen Madonna-Musikmix und dem dazu passenden Ambiente lernten sich Madonna Fans kennen und feierten gemeinsam ihre Queen of Pop. Weitere Informationen zu den vergangenen Parties findest Du hier.

Was hieß es damals, Mitglied im Madonna-Fanclub SPOTLIGHT zu sein?

Damals gab es das Internet noch nicht, so dass wir über die aktuellsten News, Projekte und Fanberichte in Papierform berichteten. Unsere Fanclubadresse wurde in großen Zeitschriften wie “Popcorn”, “Pop/Rocky” und “BRAVO” bekanntgegeben, so dass der Anlauf in den 80er und 90er Jahren extrem hoch war; alle Anfragen, Verschickung von Fanclubflyern, der Versand der Fanclubmagazine und vieles mehr hat in der Freizeit stattgefunden.

Wir haben damals Mitgliedschaften angeboten, in denen regelmäßige Fanclubmagazine (“MADONNALE”) und Newsletter sowie einen Mitgliedsausweis angeboten wurden; so wie es sich für einen guten Fanclub gehörte. Die ersten Ausgaben erschienen Ende der 80er und wurden noch im A5-Format produziert. Nach einigen Ausgaben haben wir uns dann auf die Umstellung auf A4 entschieden. Doch die Handarbeit ist geblieben. Für rund 300 Hefte wurden unzählige Seiten Kopiert, dann zusammengestellt, zunächst noch auf Schienen gezogen, später dann geheftet. Die letzte MADONNALE wurde zum Jahrtausendwechsel an die Mitglieder verschickt. Wir haben hier eine kleine Übersicht der Cover unserer damaligen Fanclubmagazine zusammengesucht:

Warst Du damals Mitglied im Fanclub oder hast Du noch alte Ausgaben oder Newsletter? Dann schreibe uns gern.

Mit der damaligen stetig steigenden Verfügbarkeit des Internets haben wir uns damals recht schnell entschieden, uns als einen Online-Fanclub zu betrachten.